Vor einer Woche hatten wir uns über den Einbau des CouplerTec Systems gemacht. Um ehrlich zu sein ist das ganze leichter als man denkt, aber setzt dennoch etwas Erfahrung voraus.
Je nach Fahrzeug kann der Einbau auch etwas zeit in Anspruch nehmen.

Wie CouplerTec funktioniert und wie man es verbaut seht ihr wie immer in unserem Video!

Den Skizzen könnte ihr die Position der Pads und die Kabelführung entnehmen.

Ungefähre Anordnung der Pads
Ungefähre Anordnung der Pads
Ungefähre Anordnung der Kabel
Ungefähre Anordnung der Kabel

Pad „3“ wurde zwischen Tank und Rahmen angebracht.

 

Weiter Informationen zu CouplerTec findet Ihr hier! Switzerland

http://www.ibs-couplertec.ch/
http://www.ibs-tech.ch/

Germany

http://www.taubenreuther.de/Home.htm
https://www.offroad24.de/

Headquarter Europe

http://www.couplertec.eu/

Achtung Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr.
Wir übernehmen keinerlei Haftung für Schäden / Folgeschäden / Garantieverlust die durch
den Anbau / Umbau an Ihrem Fahrzeug entstanden sind.
Die Anleitung dient lediglich der Demonstration.
Jeder ist für sein Handeln sowie seine Fehler selbst verantwortlich.

6 thoughts on “CouplerTec – effektiver elektronischer – Rostschutz

  1. Hallo Ben,
    vielen Dank für das tolle Video. Darin zeigst Du allerdings nur die Coupler am Chassis und ich nehme an, Du hast auch Coupler an der Alu-Carosserie verbaut. Hast Du ev. eine Skizze, wo Du die Coupler angebracht hast?

    Gruss,
    Stefan

    1. Hallo Stefan!

      Vielen Dank für dein Lob, es freut mich natürlich, wenn das bzw. die Videos gut ankommen.
      Ich habe die Pads ausschließlich am Rahmen angebracht. Wir haben lange mit den Jungs von CouplerTec und IBS Tec geredet und sind zu dem Entschluss gekommen, das dies am sinnvollsten ist. Der Schutz überträgt sich aber auch auf die Aluteile – Laut CouplerTec.
      Eine Skizze habe ich im Beitrage ergänzt .
      Ich hoffe, ich konnte dir Helfen.

      Mit freundlichen Grüßen

  2. Hallo

    Hast du schon erfahrung mit dem Couplertec?
    Nützt es wirklich so gut oder ist das resultat ernüchternd geworden?
    Ich überleg mir das auch für meinen Defender.

    1. Hallo Christof,

      Für ein Langzeittest wären mir selbst die (es müssten) 24 Monate zu kurz. Daher sollte die nachfolgende Aussage „realistisch betrachtet“ werden, oder sagen wir mal noch nicht zu stark gewertet werden.
      Ich konnte bisher noch keine massiven Roststellen am Unterboden oder an Stellen an denen ich Gebohrt habe feststellen. Lediglich an Bereichen, an denen der Lack/Beschichtung abgeplatzt ist, sind minimale Stellen zu erkennen. Der Defender wird nach wie vor das ganze Jahr genutzt On – sowie Offroad (aktuell leider aus Beruflichen gründen etwas wengiger). Ich möchte aber auch erwähnen, das ich zusätzlich zum CouplerTech alle weiteren Rostschutzmaßnahmen wie Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung in regelmäßigen abständen durchführe.

      Was das CouplerTec an sich angeht, erscheint es mir wichtig, das es stetig mit Energie versorgt ist, um so einen durchgehenden Schutz zu bieten. Eine große Rolle spielt natürlich auch die Montage, es sollte sich wirklich an die Anleitung. Diese sollte wirklich befolgt werden.
      Sollte also in ein paar Jahren Rost am Dicken zu finden sein, würde ich es nicht zwangsläufig auf das Produkt, sondern auch auf die von mir durchgeführte Montage beziehen.
      Ich hätte das erste CouplerTec wohl bei einem Freund montieren sollen, um Erfahrung zu sammeln. 😀

      Mir ist es auch wichtig darauf hinzuweisen, das trotz CouplerTec Rost im oberen Bereich entstehen kann. CouplerTec hinter diesen, wenn man so sagen möchte, in die Tiefe vorzudringen.

      Pro
      es benötigt fast keinen Strom
      man merkt es nicht bzw. schränkt es das Fahrzeug nicht ein.
      Die Montage an sich sollte für fast jeden mit etwas Erfahrung machbar sein
      War noch nie auf Störung bzw. hatte noch keinen Fehler angezeigt.

      Kontra
      Der Preis – aber nur, weil man erst etliche Jahre später merkt, wie effektiv es wirklich ist.

      Allgemeine Schwierigkeit

      Bei dem Defender ist die Montage leider etwas aufwendiger / schwieriger als bei anderen Fahrzeugen.
      Je nachdem wie gut die Jungs in Solihull gearbeitet haben muss man noch mal etwas nach Lackieren oder evtl. neu Lackieren damit das System funktioniert.
      Aber gut dazu kann Coupler Tec ja nichts 😉

      Ich würde mir bei einem „zweit“ Defender definitiv das System wieder kaufen.

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen 🙂 Würden mich über eine Youtube Abbo freuen

      Beste Grüße
      Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.