Mit offenem Fenster in den Sonnenuntergang fahren, den Wind in den Haaren spüren und den Moment genießen. Hört sich an wie ein Sommertraum im wohlverdienten Urlaub, kann jedoch auch sehr unangenehm werden, wenn man der Sonnen entgegenschauen muss und nichts als geblendet ist. Abhilfe kann hier mit einer Sonnenbrille geschafft werden, welche nicht nur die Sicht verbessert, sondern auch die Augen schützen. Nicht alle Sonnenbrillen sind aber für jeden Spaß und Outdooraktivitäten geeignet. Im heutigen Blogbeitrag möchten wir euch 2 Modelle der Marke Magpul vorstellen.

Magpul die Lifestyle Marke

Der amerikanische Hersteller Magpul ist den vielen Leuten überwiegend wegen Zubehör für Jagd, Sport und Militärwaffen bekannt, produziert aber mittlerweile viel mehr als das und stellt in Amerika eine Art Lifestyle Marke dar. Daher dürfte es wohl die wenigsten wundern, dass Magpul auch im Overlanding und Offroad Segment ein bekannter Name ist und Gruppen wie Expedition Overland oder den Fahrer Casey Currie als Sponsor dient. Seit geraumer Zeit bietet die Marke auch eine kleine Auswahl an Sonnenbrillen und Schutzbrillen an, welche auch für Outdoor und Offroad Fans eine gute Wahl darstellen dürften!

Modelle

Aktuell stehen fünf Rahmen mit unterschiedlicher Farbe zu Verfügung, was die Auswahl zu Anfang relativ einfach gestaltet. Bei den Gläsern sieht es dann schon ganz anders aus. Zum einen hat man die Wahl zwischen Polarisierenden und Nicht-Polarisierenden Gläsern und zum anderen eine Vielfalt an unterschiedlichen Farben der Verspiegelung sowie auch der Linsen selbst. Bei den von uns getesteten Modellen „Explorer XL“ und „Terrain“ gibt es folgende Auswahlmöglichkeiten:

Die „Explorer XL“ ist Polarisierend mit matt schwarzen Rahmen und in der Ausführung Tortoise erhältlich.

Matt schwarzer Rahmen

  • Gold Mirror / Bronze Lens
  • Blue Mirror / Bronze Lens

Tortoise

  • Gold Mirror / Bronze Lens
  • Blue Mirror / Bronze Lens
  • Brown Lens / Unverspiegelt

Das Model „Terrain“ hingegen bietet ein paar Kombinationen mehr. Polarisierend ist das Model in matt schwarzen , Tortoise und matt Grau erhältlich.

Matt schwrz

  • Gold Mirror / Bronze Lens
  • Blue Mirror / Bronze Lens
  • Blue Mirror / Rose Lens
  • Silver Mirror / Gray Lens

Tortoise

  • Gold Mirror / Bronze Lens
  • Blue Mirror / Bronze Lens
  • Brown Lens / Unverspiegelt

Matt Grau

  • Gold Mirror / Bronze Lens
  • Blue Mirror / Rose Lens

Wer jetzt noch wissen möchte, welche Lens / Mirror Kombination für welche Aktivität laut Hersteller am geeignetsten ist, sollte sich die nachfolgende Grafik etwas genauer ansehen.

Magpul Sonnenbrillen - Verwendungszweck
Quelle: Magpul

Bestellung und Bezug

Magpul Explorer XL und Terrain

Welche Brillengestelle es sein sollen, war schnell entschieden. Die Magpul Explorrer XL für den klassischen Look und das Modell Terrain für die sportliche Optik. Bei den Lens – Mirror Kombinationen hat es da schon etwas länger gedauert sich zu entscheiden, da Brownells – Deutschland fast das gesamte Magpul– Sortiment führt. Wenn man also erst mal die Möglichkeit hat sich unter einer Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten zu entscheiden, kann es richtig schwierig werden. Nicht umsonst heißt es – wer die Wahl hat, hat die Qual.

Letzen Endes fiel die Wahl nach einigem hin und her auf die Lens – Mirror Version Bronze und Blue Mirror bei dem Model Terrain sowie Bronze und Gold Mirror bei der Explorer XL.

Bestellvorgang

Bevor die Bestellung durchgeführt würde, haben wir den Kundenservice von Brownells bezüglich der Verfügbarkeit, Lieferzeit und etwaige Zusatz- bzw. Zollgebühren kontaktiert. Der Kundenservice in Deutschland ist telefonisch, als auch via Mail erreichbar. Auf unsere Anfrage regierte man sehr schnell und äußerst kompetent. Es wurde uns erklärt, dass die Magpul Sonnenbrillen im Großlager verfügbar sind, dieses sich jedoch in den USA befindet und dadurch eine etwas längere Lieferzeit zustande käme.

Nach ca. 18 bis 20 Tagen Lieferzeit traf die Bestellung sicher verpackt ein. Wie uns die Brownells- Deutschland Mitarbeiter versicherten, wurden neben den üblichen Versandkosten von 3,99€ (Versandkostenfrei ab 500€) keine weiteren Gebühren wie Zoll oder Versandaufschlag fällig.

Die Sonnenbrillen

Magpul Daka Dose

In einem schwarzen schlichten Karton, welcher mit einem hochglanz schwarzen Magpul Logo, Informationen und Warnhinweisen versehen ist, werden die Sonnenbrillen ausgeliefert. Öffnet man diesen, hatte man direkt den gesamten Lieferumfang vor sich. Dieser Beinhaltet eine schwarze Daka Dose (Brillenetui), einen kleinen Schutz- bzw. Transportbeutel und die Brille(n) selbst.

Erster Eindruck

Daka Dose von Magpul

Die Daka Dose, welche hier als Brillenetui dient, ist auch separat für rund 30€ bei Brownells- Deutschland erhältlich und perfekt dafür geeignet kleiner Dinge darin zu verstauen. Das kantige Design trifft man nicht so häufig an. Es sieht unserer Meinung nach gut aus, liegt griffig in der Hand und macht einen sehr wertigen Eindruck. Der Deckel der Dose schließt mit einem hörbaren „Klacken“ und hält Verschmutzung wie /durch Dreck, Staub, Sand und ähnliche Dinge vom Inhalt fern. Wasserdicht ist die Daka Dose allerdings nicht! Hergestellt wird sie aus Spritzguss- Kunststoff. Sie kann einiges an äußeren Einwirkungen standhalten und schützt so die Brille vor Brüchen oder andere Beschädigungen. Im inneren ist die Daka Box mit Filz beschichtet, was Kratzer an der Sonnenbrille auch ohne Schutzbeutel verhindert bzw. verhindern soll. Empfohlen wird der Transport aber ausschließlich mit Transportbeutel!

Fast schon federleicht wirken die Sonnenbrillen, wenn man sie das erste Mal in den Händen hält. Das Oberflächenfinish der Brillen fühlt sich angenehm an und wies keinerlei Fehler auf. Beiden Seiten der Sonnenbrillen ziert am Anfang der Bügel ein Magpul Logo. Dieses kleine Detail ist zwar sehr dezent, rundet aber das Design im gesamten ab. Wie bei vielen Sonnenbrillen üblich, findet man auch hier um den Tragekomfort zu verbessern Polster am Bügel inneren und Nasensteg welche aus Gummi gefertigt sind. Möchte man die Brillenbügel bewegen, spürt man, dass diese fest/stramm sitzen. Dies sorgt dafür, dass diese sich nicht selbständig öffnen oder schließen.

Technische Daten

  Explorer XL Terrain
Bügellänge 135mm 125mm
Länge Gesamt    
Glasbreite 56mm 65mm
Nasenstegbreite 18mm 17mm
Breite Gesamt    
Gewicht 30,05g 28,15g
Material Rahmen TR90NZZ TR90NZZ
Material Gläser Polycarbonatgläser Polycarbonatgläser
Schutzklasse MIL-PRF 32432 und ANZI Z87.1 MIL-PRF 32432 und ANZI Z87.1
     

Die Optik – Das aussehen

Das Gute an Sonnenbrillen ist, man kann sie das gesamte Jahr übertragen.
Dank dem Design und der Farbkombination lässt sich die Magpul Explorer XL bei fast jedem Anlass tragen. Egal ob zu einem geschäftlichen Termin in feiner Kleidung oder während diversen Freizeitaktivitäten. Mit der Explorer XL macht man(n) immer eine gute Figur.

Auch wenn die Linienführung des Rahmens und die geschwungenen Bügel der Magpul Terrain auf den ersten Blick sehr sportlich wirkt, kann man sie doch bedenkenlos auch für andere Anlässe, wie Hochzeiten, geschäftliche Besichtigungen, oder ähnliches verwenden ohne damit zu legere zu wirken.

Tragekomfort

Viele Brillennutzer können ein Lied davon singen, ist die Brille zu schwer verrutscht sie oft und verursacht lästige Abdrücke. Diese sehen nicht nur schrecklich aus, sondern können auch schmerzen.

Mit nur 28,15g (Terrain) und 30,05g (Explorer XL) sind die Brillen sehr leicht und lassen sich auch über längere Zeit problemlos tragen. Auf Nase und Ohren liegen die beiden Modelle sehr angenehm und verursachen in unserem Fall auch nach längeren Tragen nur sehr leichte Druckstellen/Abdrücke.

Ganz gleich, ob bei Wanderungen, Angeln, Sport, oder Fahrten mit dem Auto, die Sonnenbrillen könnten problemlos bei allen unseren Freizeitaktivitäten getragen werden und boten immer guten halt. Aufgrund der Bügelform, welche am Bügelende deutlich mehr zusammenläuft, bietet das Modell Terrain aber deutlich mehr halt als die Explorer XL. Dies ist vor allem spürbar, wenn man den Kopf sehr dynamisch bewegt. Trotz des guten Halts empfiehlt sich für sehr sportliche Aktionen oder Unternehmungen an / auf dem Wasser ein Brillenband.

Durch die Bügel unangenehm verursachter Druck verspürt man bei beiden Sonnenbrillen nicht. Auch nicht, wenn man die Sonnenbrillen unter einem Hörschutz oder Helm trägt.

Sicht und Augenschutz

Belastungstest Magpul Explorer XL und Terrain (Source: Magpul.com)

Mit seinem Augenlicht sollte man nicht spielen! Deshalb ist es umso wichtiger, dass man sich auf seine Brille verlassen kann! Alle Magpul Sonnenbrillen erfüllen deshalb speziellen Normen, um größtmöglichen Schutz für den Nutzer zu gewähren. So Entsprechen allen Magpul Brillen der MIL-PRF 32432 und ANZI Z87.1 Standard.

MIL-PRF 32432

Die MIL-PRF 32432 ist eine amerikanische Militärnorm, welche die Anforderungen und Beschaffenheit von Brillen im Militärbereich regelt. Sie enthält beispielsweise Angaben zur Lichtdurchlässigkeit, den Farbwerten sowie Beständigkeit gegen Zerkratzen. Des Weiteren werden im Prüfverfahren dieser Norm auch Ballistische Test durchgeführt, in denen die Gläser bei einem Beschuss mit einem Projektil von 0.15 Kaliber, 5.85 Schrot bei 195-201 ms weder Splittern, anbrechen, Brechen oder sich vom Rahmen trennen dürfen.

ANZI Z87.1

In der Norm ANZI Z87.1 sind Anforderungen für viele Schutzbrillen enthalten und dient somit als wichtiger Standard in den Vereinigten Staaten. Wie auch in der MIL – Norm werden allgemeine Anforderung an die Brille gestellt welche beispielsweise die Lichtdurchlässigkeit, Brechkräfte und optischen Strahlungen regeln.

Ob die Magpul Sonnenbrillen extremen Bedingungen wie in den Normen auch im Einzelfall standhalten, konnten wir leider nicht Prüfen. Allerdings können wir sagen, dass in unserem Fall äußere Einwirkungen wie kleine Steinchen, Dreck, Matsch oder ein Sturz von den Gläsern problemlos weggesteckt wurde. Auch der Rahmenbauteile weisen eine gute Elastizität und hohe Widerstandsfähigkeit auf.

Die Polycarbonatgläser der Magpul Sonnenbrillen dunkeln das Licht sehr angenehm und nicht zu stark ab. Übergänge vom Hellen (außen) ins Dunkle (Räume) sind so problemlos machbar ohne die Sonnenbrille abzunehmen. Dank der Pol- Gläser sind auch die Tage, die man am Wasser verbringt (mit viel Lichtreflexion bzw. Streulicht) kein Problem und man fühlt sich stets wohl. Denn die polarisierten Gläser machen hier genau das, was sie sollen und filtern das Streulicht der indirekten Blendung. Dadurch entsteht polarisiertes Licht, was den Sehkomfort erheblich steigert, da der Blendeffekt verringert wird. Außerdem können so Kontraste besser wahrgenommen und Farben intensiver dargestellt werden. Gerade beim Angeln oder Autofahren macht sich dieser erhebliche Vorteil spürbar bemerkt.

UV Schutz

Eine bloße Abdunklung stellt allerdings keinen UV-Schutz dar und genaue Angaben diesbezüglich konnten wir leider nicht finden.  Nach Kontaktaufnahme mit dem Hersteller wurde uns dies mitgeteilt:

„Dear Costumer,

Magpul Eyewear provides 100% UV Protection.“

Da wir dies allerdings schwarz auf weiß wollten, haben wir zusätzlich einen unabhängigen Test durchführen lassen, welcher den UV-Schutz prüfte. (Siehe Bild) Freudiger weise wurde die Aussage des Magpul Mitarbeiters durch den Test bestätigt.

Nach langer Zeit des Testens kann man die Magpul Sonnenbrillen bedenkenlos und guten Gewissens empfehlen. Trotz Made in Taiwan haben uns die Brillen auf ganzer Linie überzeugt und sind Ihren Preis von rund 139€ -149€ wert. Mit den Magpul Sonnen- Schutzbrillen hat man eine gute Alternative zu anderen, sich auf den Markt befindenden Herstellern.

An dieser Stelle möchten wir uns für die Unterstützung von Herrn Malcherek bedanken, welcher den unabhängigen Test durchführte.

Werbung:

Am besten beziehen kann man die Brillen hier Brownells-Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.