Eine der bekanntesten Offroad-Zubehör Manufakturen erweitert sein Sortiment mit einer neuen Kühlbox – Baureihe. Die Rede ist vom australischen Hersteller ARB! Mit der Zero Modellreihe gibt es nicht nur optische Veränderungen, sondern auch funktionelle / technische welche unter anderem auch auf Nutzerfeedbacks zurückzuführen sind.

Mit dem ersten Blick fällt auf, das sich einiges geändert hat. Der Hersteller ARB setzt bei der neuen ZERO Modellreihe auf ein kantiges und geradliniges Designe welches sehr ansprechend, modern und robust wirkt. Ein robustest Aussehen bringt im Offroad und Overlanding Milieu jedoch wenig bis nichts, deshalb wurde auch die Bauart für raue Bedingungen konzipiert.

Außenmaterial

ARB Kühlbox Zero Dual Zone

Die äußere Hülle besteht hauptsächlich aus zwei Materialien. Kunststoff im unteren und oberen Bereich, sowie an den Kanten als Stoßschutz. In der Mitte wurde Metall mit einer Sandfarbenen Pulverlackbeschichtung verwendet. Nach Angaben von ARB wurde bewusst auf Kunststoff als Hauptmaterial gesetzt, um die Kühlbox an Stark belasteten stellen gegen Stoß und Kratzspuren zu schützen. Außerdem ist dieser leicht zu reinigen und rostet bei Beschädigungen nicht. Des Weiteren ist das Kühl- und Gefrierbox sehr platzsparend konstruiert. Griffe, Tie Down Points und Bedienelemente wurden in das Designe integriert und ragen nicht über die Kantenmaße hinaus.

Öffnung und Deckel

ARB - Kühlbox im offenen Zustand

In welche Richtung sich die Kühlbox offen soll liegt, anders als bei den Classic Modellen, nun beim Endverbraucher. Was bisher nur in Längsrichtung möglich war, ist nun seitlich zu machen. Hier hat man je nach Gegebenheiten am Fahrzeug die Möglichkeit die Kühlbox nach Links oder Rechts zu öffnen. Dies ist vor allem in Fahrzeugen mit wenig Deckenhöhe vorteilhaft, da so der Deckel nicht am Dachhimmel anstößt und man die Kühlbox vollständig öffnen kann. Um den problemlosen wechseln der Öffnungsrichtung dauerhaft gewährleisten zu können, wurden extrem robuste Metallaschniere verbaut.

An der Oberseite des Deckelelements hat ARB eine Abstellmöglichkeit aus rutschsicheren Material für Tassen, Gläser oder Getränkedosen platziert. Dies ist ein kleines aber feines Feature und aufgrund der sonst glatten Oberfläche sehr Sinnvoll. Der Verschluss wurde mittig im Deckelelement integriert und ist sehr großzügig konstruiert worden, um das Öffnen der Kühlbox auch im Dunkel so einfach wie möglich zu gestalten. Ein langes und lästiges abtastet, ist hier also nicht nötig.

Steuerelemente / Bedienfeld

ARB - Bedienelement der Kühlbox

Ähnlich wie bei der ARB Classic Line sieht auch das Bedienelement bei der neuen ARB Zero Dual Zone aus. Der Unterschied zur Single Zone Kühlbox ist hier nicht nur optisch, sondern auch bei der Bedienung erkennbar und verrät spätestens jetzt dem Betrachter, was es mit der Modellbezeichnung „Dual Zone“ auf sich hat. Nach dem Anwählen der gewünschten Kühlzone lässt sich über den Plus / Minus Knopf die Zieltemperatur einstellen. Nun hat der Nutzer die Möglichkeit eine Zone für gefrorene Ware zu nutzen, während die andere Kühlt. So besteht nun die Möglichkeit schnell verderbliche Lebensmittel, oder Lebensmittel die nicht innerhalb der nächsten Tage aufgebraucht werden zu gefrieren.

Vor allem Kinder werden diese Funktion im Sommer lieben … „Eis!“

Je nach bedarf, kühlt der Kompressor im Intervall und versucht so die Wunschtemperatur (+/- einer gewissen Differenz) zu halten. Eine absolute Neuheit welche die Zero Baureihe mit sich bringt ist die sogenannte Boost- Funktion, wodurch die Möglichkeit besteht, die Kühlbox schnellstmöglich auf die eingestellte Temperatur zu kühlen.

Selbstverständlich hat ARB auch hier an Sicherheit gedacht und einen Batterieschutz verbaut. Der Volt Protektor verhindert, dass die Spannung der Batterie aufgrund der Kühlbox zu tief fällt und schaltet diese ab einen Wert ab. Diese kleine Sicherheitsfunktion mag für manch alte Hasen überflüssig sein, jedoch kann dies für Neulinge (ohne Solar) je nach Aufenthaltsort (Wüste) von großer Bedeutung sein!

Stromversorgung

ARB - Front und Rückansicht der Zero Kühlbox

Die Kühlbox kann im Wechselstrom (AC) von 100 bis 240 Volt betrieben werden im Gleichstrom (DC) von 12 bis 24V! Die Kühlboxen sind so Weltweit einsetzbar.

Damit man im Fahrzeug sehr flexibel mit dem Stellplatz bzw. der Positionierung ist, hat ARB einen Stromanschluss an der Forder und Rückseite verbaut. So können auch Personen mit Wohnausbau oder Schubladensystem die Kühlbox problemlos im Fahrzeug befestigen.

Das innere , die Kühlzonen

ARB - Kühlbox Innen und Außenansicht

Öffnet man den Deckel der Kühlbox erkennt man sofort die beiden Kühlzonen der ARB Zero, welche durch einen angenehm helles LED- Licht beleuchtet werden. Beide Zonen sind mit Körben für Lebensmittel und Getränke ausgestattet, welche man problemlos entnehmen kann. Dies macht die Befüllung der Kühlbox sehr angenehm und verhindert das unnötig Kälte entweicht.

Für die Reinigung ideal ist die Tatsache, dass die Innenwand der Zero Kühlbox glatt und frei von Elementen ist, welche hineinragen. Auch das Zwischenelement welches zur Eindämmung des Temperaturflusses dient ist herausnehmbar und erleichtert so nicht nur das Putzen, sondern ermöglicht auch eine Volumenerweiterung der Kühlzone, wenn das Gefrierfach nicht benötigt wird.

Wie von ARB gewohnt, ist auch in dieser Modellreihe ein Ablauf für ausgelaufen Flüssigkeiten oder Putzwasser vorhanden.

Das gesamte ARB Sortiment finden sie auf der Homepage des deutschen Importeurs. www.Offroad24.de (Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.