Jeans gibt es wie Sand am Meer, in den verschiedensten Ausführungen, guter oder schlechter Qualität und in den unterschiedlichsten Preisklassen. Kein Wunder, dass es einem oftmals schwer fällt die eine zu finden, welche nicht nur passt, sondern auch das mit macht was man ihr abverlangt! Meine bessere Hälfte bemängelt immer, ich sei der „Typische Mann“ und man könnte denken ich habe lediglich ein paar Schuhe und eine Hose/Jeans (welche dann auch mal schnell den Werkstatteinsatz aushalten muss). Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass gute Jeans Rar und schwer zu finden sind. Besonders dann, wenn man nicht in die heutigen Maßtabellen (dünne Beinchen und eine schmale Hüfte) passt.

LMS Gear bietet mit seinen Multi Utility Denim Modellen taktische Hosen, welche dank des Designe fast ganz normal aussehen und so problemlos von Jedermann zu den unterschiedlichsten Anlässen getragen werden können. In unserem heutigen Produkt – Review möchten wir euch die M.U.D von LMS Gear vorstellen und zeigen, warum sie auch als EDC Hose für Abenteurer und Schrauber gut geeignet sind.

M.U.D. im Alltag

Gar keine Frage, Jeans geht immer.

Egal wo man sich auch gerade herumtreibt, welcher Tätigkeit man nachgeht und wie das Wetter ist, der Klassiker unter den Beinkleidern ist immer gut anzusehen. Wen wundert das auch, seit mehr als hundert Jahren eilt der Jeans Weltweit ein guter Ruf voraus. Im Laufe der Jahre nahm aber bei vielen Herstellern die Qualität stark ab. Viel Geld für den Namen musste man dennoch zahlen.

Die Multi Utility Denim Jeans

LMS Gear hat eine noch recht überschaubare aber dafür eine sehr auserlesene Produktpalette. Aktuell sind neben M.U.D Jeans Varianten Longsleeves, Shirts und diverser Swag wie beispielsweise Caps und Patches erhältlich. Von der M.U.D werden genau genommen vier Versionen angeboten, welche sich alle ähneln. Eine davon wird exklusiv für das TACWRK produziert und ist dort als Black Edition erhältlich. Die anderen drei welche bei LMS Gear erhältlich sind unterscheiden sich dahingehend, dass sie von der Art der Stoffzusammensetzung, der Farbe oder der Ausführung voneinander abweichen.

Die Jeans für welche wir uns entschieden haben und um die es in diesem Review geht ist die M.U.D Elasthan Version.

Bestellung und Versand

Auf der Homepage des Herstellers findet sich ein Link zu allen autorisierten Verkäufern, bei denen man die LMS Gear Produkte erwerben kann. Das bietet sich vor allem dann an, wenn man weitere Sachen wie Zubehör oder diverse andere Dinge benötigt. Möchte man jedoch immer auf dem aktuellsten Stand sein, ist es von Vorteil direkt und bequem über die den Onlineshop des Herstellers zu Ordern. Der Bestellvorgang auf der Website von Last Man Standing (LMS) Gear funktioniert absolut unkompliziert und geht schnell vonstatten. Übliche Zahlungsmethoden wie PayPal, Vorkasse und Überweisung werden akzeptiert.

Versandt wird die Ware wie meist üblich, nach Eingang des zu zahlenden Betrages. Die Produkte werden mit DHL / Deutsch Post getrackt versendet und kommen nach ca. 2 Werktagen an.

Erster Eindruck

Nach dem Auspacken

Voller Spannung und mit hohen Erwartungen machten wir uns drüber die Jeans auszupacken. Sofort fiel uns das Gewicht und die Dicke des Stoffes der Multi Utility Denim (M.U.D.) auf. Fälschlicherweise denken viel Verbraucher, ein hohes Gewicht einer Hose sei negativ zu werten, was wohl auf die Überschwemmung des Marktes durch Billigware zurückzuführen ist. Hersteller günstiger Jeanshosen (nicht alle) verwenden meist, um Produktionskosten einzusparen, eine geringe Stoffdicke und ein geringeres Stoffgewicht. Jedoch ist das Gewicht und die Stoffdicke eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale einer guten Jeans. Grob umschrieben kann man sagen, dass eine Jeans mit einer höheren Stoffdicke auch eine längere Lebensdauer aufweist. Sie sind Robuster und Widerstandsfähiger. Auch das in der hier getesteten Version beigemischte Elasthan (1% Anteil), trägt zur Erhöhung der Lebensdauer bei.

Enorm besser als auf den Bildern kommen die goldenen (Ziernähte) Nähte zur Geltung. Die Verarbeitung lässt hier nichts zu wünschen übrig. Die mit dem LMS Gear Logo geprägten Nieten und Knöpfe zieren die in Portugal gefertigte mehrzweck Denim und sind sozusagen der Feinschliff und vollenden das makellose Werk.

Nieten und Knöpfe der M.U.D

Technische Daten

  • Zusammensetzung: 1% Elasthan 99% Baumwolle
  • Gewicht: 880 Gramm (Größenabhängig)
  • Taschen: 9 + 1 Versteckte
  • Gürtelschlaufen: 7 Stück
  • Designed in der Schweiz
  • Made in Europe / Portugal

Mit der M.U.D. unterwegs

Ein schon fast legendärer Ruf eilt der M.U.D. voraus, hart im Nehmen, vielseitig einsetzbar und absolut stylisch. Um der Jeans von Last Man Standing Gear etwas auf den Zahn zu fühlen haben wir keine Mühen gescheut und sie den verschiedensten Situationen ausgesetzt.

Flexibilität

Einsteigen in den Defender

Durch die beigemischte Kunstfaser Elasthan, wird nicht nur wie oben beschrieben die Lebensdauer erhöht, sondern erhält Jeans dadurch auch ihre Flexibilität / Dehnbarkeit. Vor allem, wenn man die M.U.D. beim Arbeiten trägt, ist dies sehr angenehm, da man trotz voller Taschen genügend Bewegungsfreiraum hat, um sich zu Knien oder sich uneingeschränkt zu bewegen.

Auch in der Natur, ob mit oder ohne Tier, muss sich die LMS Gear Denim nicht verstecken. Zugegeben ist es Geschmacksache und in der heutigen Zeit weniger üblich eine Jeans im Outdoorbereich zu tragen, aber zu keiner Zeit hatte man das Gefühl, sie sei die falsche Wahl. Dank des angenehmen Schnitts, welcher nicht zu eng, aber auch nicht zu weit ist, sind Sprünge über einen Graben, weite Schritte oder das ersteigen eines Fels kein Problem.

Taschen

M.U.D Anleitung

Wohl das beste high light an der Multi Utility Denim Jeans sind die vielen Taschen, welche auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind. Für die ersten Anregungen, was man darin transportieren kann, sendet LMS Gear eine Art Gebrauchsanweisung mit – Cool gemacht, witzige Sache und sicher für so manche ein nützlicher Denkanstoß. Die üblichen Taschen sind großzügig geschnitten, so dass man auch mit dünnen Handschuhen hineingreifen kann.

„Die gesamt 9 Taschen teilen sich wie folgt auf. An der Front findet man ganz deutlich je Seite eine Vordertasche mit geschwungenem Eingriff, sowie etwas darunter, eine versteckte kleinere. Die Uhrentasche befindet sich wie üblich auf der rechten Seite, fällt aber enorm größer aus als bei anderen Jeans. Hinten wurden zwei große Gesäßtaschen aufgesetzt, welche man an jeder Jeans findet. Gut versteckt finden sich darüber zwei weitere! Die geheime Tasche und somit eigentlich die 10te findet man im Inneren der Hosen.“

In der Werkstatt beim Schrauben macht die Hose eine sehr gute Figur. Die vielen Taschen bieten genügend Platz und Möglichkeiten für Kleinteile wie Muttern, Unterlegscheiben und Schrauben (nicht Spitz). Aber auch Werkzeuge wie Akkuschrauber, Hammer, Metermaß und anderes lässt sich damit gut Tragen.

Verdeckte Gesäßtasche

Unterwegs oder im Urlaub machen sich meiner Meinung nach vor allem die hinteren Taschen, welche sich über den klassischen Gesäßtaschen befinden, bezahlt. Diese sind groß genug um eine Powerbank, ein Smartphone oder etwas Ähnliches zu verstauen. Auf Reisen können dort auch Dokumente, welche nicht offensichtlich getragen werden wollen, wie beispielsweise der Reisepass, untergebracht werden. Selbst beim Laufen bleiben die Gegenstände sicher in der Tasche.

Die tief an der Front angebrachten Taschen haben genügend Platz, um verschiedene Dinge in der Größe von Multitools, Handy, Entfernungsmesser, Taschenlampen und Akkus unterzubekommen. Smartphones in der Größe eines Huawei P30 passen sehr gut in die Taschen, bei Akkus empfehlt es sich diese in einem Case gebündelt zu verstauen um schneller darauf zugreifen zu können. Auch im gefühlten Zustand stören diese nicht während des Gehens/ Laufens. Je nachdem was sich in den Taschen befinden kann man auch im Sitzen gut Gegenstände entnehmen.

Versteckte Innentasche für Geld etc.

Auf Erkundungstouren in fernen Ländern, wenn man die Stadt erkundet oder in Metropolen durch die Menge schwimmt – ist die geheime Innentasche perfekt geeignet um Konto- oder Kreditkarte sowie Geldscheine und Personalausweis sicher zu verstauen. Freunde von Taschenuhren werden sich besonders freuen, denn die klassische Uhrentaschen fällt bei der M.U.D. sehr geräumig aus!

Gürtelschlaufen und Robustheit

Prall gefüllt und schwer beladen kann es schon mal vorkommen das Hosen anfangen zu rutschen. LMS Gear hat gegen dieses Problem gesamt 7 Gürtelschlaufen angebracht und diese wie ich finde, sehr gut verteilt. An der Hinterseite befinden sich nah beieinander liegende drei Belt-Loops. Die an der Vorderseite sowie rechts und links angebrachten Gürtelschlaufen sind mit ausreichend Platz zueinander angebracht. Dies macht es problemlos möglich, ein Messer oder eine Taschenlampe angenehm und flexibel daran zu befestigen.

Alle Gürtelschlaufen sind doppelt genäht, was es möglich macht Sachen wie einen Karabiner, Schlüssel, separat daran zu befestigen.

Der dicke Stoff kann so einiges ab, egal ob man sich auf rauen Untergrund kniet, sich durch Geäst zwängt oder mit Tieren arbeitet. Die M.U.D. Jeans macht viele Schandtaten mit. Um den Verschleiß bzw. das Aufwetzen an den Taschen durch Klemmen von Taschenmessern, Taschenlampen oder Werkzeug zu vermindern, wurden diese mit Jeansstoff verstärkt.

Fazit

LMS Gear hat mit seiner Multi Utility Denim eine Jeans entworfen, welche allen Einwirkungen trotzt die man ihr zumutet. Sie ist Bequem und auch an warmen Tagen sehr angenehm zu tragen. Die vielen Taschen bieten dem Träger auf Reisen oder in Menschenmengen etliche Möglichkeiten Dinge nicht „offensichtlich“ zu tragen. Besonders gut gefällt mir die „versteckte“ Tasche für Kredit- und Kontokarte sowie die Stretch- Eigenschaft der M.U.D., diese ist vor allem sehr angenehm, wenn eine sehr aktive Person ist.

Mit der M.U.D. bekommt man eine Jeans welche durch Vielfalt und Qualität Made in Europe überzeugt. Echte Jeansliebhaber kommen an ihr wohl nicht vorbei. Hier gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Hier der Link zur Herstellerseite (WERBUNG): Last Man Standing Gear

Don´t forget to follow us on Instagram : oneten4x4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.